Termine

Für den größten Teil meines Programmes buchen Sie mich direkt. Dann kann ich ganz auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Zu bestimmten Terminen können Sie als Teil einer Gruppe an meinen Programmen teilnehmen.

Dieses sind meine nächsten Termine:


Farbe mit Durchblick

Aus der Reihe "Mit Oma und Opa ins Museum" in der Gemäldegalerie Dachau

Nach einem Blick auf die Farbmalerei in der Gemäldegalerie machen wir Experimente mit Papier und Licht. Anschließend setzen wir unsere neuen Erkenntnisse um in leuchtende Fensterbilder aus Transparent- und Seidenpapier.

Termin: Donnerstag, 11.02.2021, 16:00 Uhr

[weiter lesen]


Wie ging Klimaschutz früher?

Aus der Reihe "Reif für's Museum" für Erwachsene im Bezirksmuseum
 
In der Führung geht es um das Leben vor 100 bis 150 Jahren im Bezirk Dachau mit besonderem Blick auf klimafreundliche oder -schädliche Bräuche und Lebensweisen. Können wir von den Menschen damals etwas lernen? Im Workshop werden ganz im Sinne der Vermeidung von Verpackungsmüll bunte Bienenwachstücher hergestellt.

Samstag, 17.04.2021


Licht, Luft und Farbe – Malerei süddeutscher Impressionisten

Offene Sonntagsführung in der Gemäldegalerie Dachau

Sonntag, 02.05.2021

[weiter lesen]


Punkt um Punkt, malen wie die Impressionisten

Ferienworkshop für Schulkinder in der Gemäldegalerie Dachau

Viele kleine Farbtupfer landen auf dem Papier, bis ein Bild entsteht. Bei einem Rundgang durch die Ausstellung in der Gemäldegalerie "Licht, Luft und Farbe – Malerei süddeutscher Impressionisten"  (16.04. bis 12.09.2021) und beim eigenen Gestalten kannst du erforschen, wie das geht.

Dienstag, 25.05.2021

[weiter lesen]


Kunst in Dachau 

Werke im öffentlichen Raum von der Künstlerkolonie bis zum Graffiti

Im Dachauer Stadtgebiet gibt es viel Kunst zu entdecken, denn der Ort blickt auf eine reiche künstlerische Tradition zurück. Die Spannbreite ist groß. Schon aus der Zeit der Künstlerkolonie des 19. Jahrhunderts  finden wir Figuren-Brunnen, Skulpturen, Mosaiken und Reliefs. Auch Kunst des Gedenkens findet sich im Dachauer Stadtbild: Die "Stolpersteine" des Kölner Künstlers Gunter Demnig  erinnern an Schicksale von Opfern des Nationalsozialismus und sind vor ihrem letzten freiwilligen Wohnsitz ins Pflaster eingelassen. Ihnen gilt unser Gedenken, wenn wir uns über die Messingtafeln beugen.

Termin: Samstag, 29.05.2021, 14:00 Uhr

[weiter lesen]


Leben in Dachau früher - prima Klima?

Bei diesem Rundgang soll es um Aspekte des Alltags in Dachau vor 100 oder 200 Jahren im Vergleich zu heute gehen - immer mit den Themen im Blick, um die es sich heute beim Stichwort Klimaschutz dreht.

Fragen wie die nach Reisen, Transport und Verkehr, Industrie und Energie, Ernährung, Bildung und Mitbestimmung behandeln wir an aussagekräftigen Orten in Dachaus Altstadt.

Termin: Samstag, 12.06.2021, 16:00 Uhr

[weiter lesen]


 

Rechtliche Angaben

Haftung:

CBJ-Kunstkommunikation stellt Inhalte auf dieser Website mit großer Sorgfalt bereit; dennoch können sich Fehler einschleichen. CBJ-Kunstkommunikation übernimmt keinerlei Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Erreichbarkeit der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen CBJ-Kunstkommunikation, die sich auf materielle oder ideelle Schäden beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind ausgeschlossen, sofern seitens CBJ-Kunstkommunikation kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Hyperlinks:

Diese Website verlinkt auf andere Inhalte im Internet. Die verlinkten Inhalte wurden und werden mit großer Sorgfalt ausgewählt und sie werden unregelmäßig geprüft. Nachdem CBJ-Kunstkommunikation auf die Internet-Inhalte Dritter keinerlei Einfluss hat, kann CBJ-Kunstkommunikation keine Haftung für die Inhalte fremder Websites übernehmen. Das gilt selbstverständlich auch für Internet-Angebote, auf die von dieser Internet-Seite direkt verlinkt wurde. Falls Sie – liebe Nutzer unserer Website – rechtswidrige, verfassungswidrige oder sittenwidrige Inhalte auf verlinkten Websites finden, bitten wir um eine Information – wir entfernen den entsprechenden Link unverzüglich.

Datenschutz:

Gegenwärtig ist die Website www.cbj-kunstkom.de technisch nicht in der Lage, personenbezogene Daten zu erfassen oder zu verarbeiten. Das bedeutet: CBJ-Kunstkommunikation kann nicht erkennen, welche Person welche Inhalte anschaut. Technisch erkennbar ist lediglich, wie viele Personen welche Inhalte angeschaut haben.
Nachdem die Website gegenwärtig auch keine eigene Kontakt-Seite zeigt, können personenbezogene Daten auch nicht händisch eingegeben werden.

Urheberrecht:

Die Website ist urheberrechtlich geschützt. Texte, Abbildungen und sonstige Inhalte dürfen nur dann verwendet werden, wenn eine schriftliche Zustimmung von CBJ-Kunstkommunikation vorliegt. Dies gilt insbesondere für die Vervielfältigung, Übersetzung oder die Verwendung in elektronischen Systemen.

Bildnachweis:

Alle Fotos hat mein Mann gemacht. Ausnahmen: 

Termine Andreas Lischka @ Pixelio
Dachau: Museen und Galerien / Bezirksmuseum: ich selbst
Altstadt und Schloss Dachau: ich selbst

 

Kontakt / Impressum

Solange die Website www.cbj-kunstkom.de noch kein eigenes Kontakt-Formular hat (wir arbeiten daran), mögen die Angaben des Impressums reichen, um Kontakt zu ermöglichen:

CBJ-Kunstkommunikation

Claudia Berger-Jenkner
(Kunsthistorikerin M. A.)
Carl-Felber-Weg 5
85221 Dachau

Telefon: 08131 / 379 1783
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.cbj-kunstkom.de

Finanzamt Dachau, Steuernummer 107 / 204 / 30490

> Weitere rechtliche Angaben

Über mich

Freunde und Bekannte beschreiben mich als Kunstbegeisterte - und ich finde, das trifft es ganz gut.

Das Schöne ist, dass sich bei mir die Kunstbegeisterung auf meine Gäste  - groß wie klein - überträgt. Dass ich ein "Augenmensch" geworden bin, liegt sicher auch daran, dass mein Vater blind war. Selbstredend hängt damit auch meine natürliche Art des Führens zusammen. Mit Kunst und Geschichte habe ich mich schon so lange ich denken kann beschäftigt. Geboren wurde ich als Ruhrgebietspflänzchen im strukturwandelnden Witten zur Zeit von Subkultur im Zechenstrerben. Dort habe ich eine technische Ausbildung genossen, die mir eine gewisse Erdung und ein gutes Verständnis von Technik gegeben hat.

Ich wollte mehr, also habe ich in Bochum, Paris, und Augsburg Kunstgeschichte, Geschichte und Archäologie studiert.

Seit dem Ende des Studiums habe ich, wo immer ich war, in irgend einer Form Kunst vermittelt und erlebbar gemacht und Menschen bei ihrer Entdeckungsreise in die Kunst, Kultur und Geschichte meiner Gegend begleitet, im Vortrag, als Zeitungsartikel oder Katalogbeitrag, in Reden, Führungen oder Workshops.

Kunst geht immer - auch während der Pandemie!

Also: Herzliche Einladung zu einer meiner nächsten Entdeckungsreisen in die Welt der Kunst, Kultur und Geschichte ...